webradioFS

Download: klick hier

vorhandene Funktionen sind meist über die Menü-Taste erreichbar, Tastenbelegung per HELP (das geht in fast allen Screens) und über meine Seite Details -> Details zur Bedienung (Tastenbelegung)

die Sender sind in einer sqlite-Datenbank in /etc/ConfFS/ gespeichert, mit einem entsprechenden Tool kann sie am PC bearbeitet werden

für einfachen Import von Streams eine Textdatei“webradioFS.imp“erstellen (Struktur im Spoiler):

Datei kopieren nach „/tmp/webradioFS.imp“, über das Menü -> Stream-Tools->import werden die Streams importiert
im Namen und Beschreibung darf keine geschweifte Klammer vorkommen, außer bei der Beschreibung müssen Angaben eingetragen werden
eine Raute (#) am Anfang der Zeile kommentiert die Zeile aus und die Zeile wird nicht eingelesen
die Datei wird nach dem Import gelöscht um doppeltes Einlesen zu vermeiden
unter Stream-Tools steht eine Export-Funktion zur Verfügung, um den einfachen Austausch mit anderen Usern zu ermöglichen (zum Import muss dann nur „webradioFS.exp“ in „webradioFS.imp“ umbenannt werden)

grundlegende Bedienung: wähle zu nutzende Sender (Taste „Gelb“, verschiedene Möglichkeiten) und speichere in eine oder verschiedene Gruppe(n) (analog zu TV alle Sender < -> Bouquets)

fast alle Funktionen sind optional – die Grundeinstellungen sollten in jedem Fall überprüft/angepasst werden, mehr muss nicht 😉

das Plugin war und ist nicht als ‚Aufnahmemaschine im Hindergrund‘ konzipiert, zumal die meisten Sender die Aufzeichnung nicht gestatten
– webInterface: webif unter extras oder ip_der_box:port/webradiofs
– mehrere Favoriten-Gruppen möglich
– PVR-Radio (Sat/Antenne/Kabel) eingebunden
– eigene Streams direkt im Plugin hinzufügen, Angaben zu einem Stream ändern (z.B. geänderte URL)
– Einschlaf-Timer, Chill-Modus
– Speichern von Titelinformationen / Cover
– als Screensaver und je Stream einstellbar (TV+Video nur wenn auf der Box möglich): Live-TV, Video, Diashow, Bilder/Cover oder Bilder nach Stichwort
– bei laufendem Radio/Audio Aufruf von PictureCenterFS (Bilder ansehen/verwalten) oder camoFS (IP- und webcams ansehen)

Picons bzw. logos im webradioFS:
– Sat-/Kabelsender: werden aus dem Standard-Picon-Verzeichnis des Image geholt(abweichend kann eines eingestellt werden)
– Internet-Streams:
eigene Logos: wenn im eingestellten Streamlogoverzeichnis ein Unterverzeichnis /big/ existiert, wird dort nach Senderlogos gesucht (default: /etc/ConfFS/streamlogos/big/)

Texte vom Sender und Bilder-/Cover:
– funktioniert derzeit wohl nicht mit Serviceapp/exteplayer3, dazu diesen deaktivieren oder auf die Bilder verzichten…

Display-Einstellungen
– xml im Pluginverzeichnis (‚verwende wbrfs_display.xml‘)
– eigene xml, Pfad wie angegeben (‚/etc/ConfFS/wbrFS_display.xml‘)
– direkte Konfiguration im Plugin (‚hier einstellen‘)
– einzeilig
– deactivated

Montag, der 2. September 2019 von shadowrider