camoFS


Plugin für Systeme ab OE2: (Plugin für Netzwerkkamera, IP-Kamera, webcam ….)
-> für User OHNE User-ID: zeitlich begrenzte Testversion
-> User mit User-ID können einfach online über das Menü im Plugin updaten….
Anfrage für Vollversion (User-ID)
zum download

Demo-Video (flv) Demo-Video (mpeg) camoFS1 camoFS2camoFS3 camoFS_setup
Voraussetzung:
– Bilder der Kamera können mit IP oder URL abgerufen werden (mjpeg ist nicht geeignet), optional zusätzlich mpeg- oder H.264- Video
oder nur Videostream (mögliche Alarm-Anzeige: TV-Wiedergabe umschalten um auf Kamera-Stream)
– funktionierende Netzwerk- und Internetverbindung
– installiertes modul python-imaging (wird üblicherweise vom Feed nachinstalliert falls nicht vorhanden)
weil immer wieder nicht bekannt (und das hat gar nichts mit dem Plugin zu tun):
auf den mir bekannten Boxen kann kein MJPEG angezeigt und ein Video-Stream nicht im Minibild wiedergegeben werden!

Dieses Plugin nutzt die vorhandene Hardware und kann diese nicht besser machen! Deshalb lassen sich Hardware-bedingte Beschränkungen in der Aktualisierungsgeschwindigkeit (durch preisgünstige Kameras, schlechtes Netzwerk, schwache Box u.ä.) nicht durch Software beheben…

für eine Vielzahl von Kameras können die wichtigsten Grundeinstellungen in camoFS sofort übernommen werden
(wenn die Kamera nicht vorhanden ist, kann einfach die komplette Url eingetragen werden…)

Suche der JPG-URL (wenn nicht bekannt) möglich
inwieweit die Daten zu den Kameras aktuell und korrekt sind liegt an den Infos die ich von euch bekomme….
Details zur Bedienung (Tastenbelegung)
Problemlösungen / häufige Fragen
erfasste Kameras
Support-Anfrage

Funktion:
– Anzeige beliebig vieler Netzwerk-Kameras
– Aktualisierung der Vorschaubilder in einstellbaren Minuten-Abständen
– Name-URLs verwendbar, z.B. dyndns
– cgi-Befehle an die Kamera(s) senden (Pan&Tilt..)
– Überwachung einer Kamera auf Bewegung und autom. speichern der Bilder oder mehrerer Kameras ohne Speichern
– erweiterte Bewegungsüberwachung (wählbar): cam-check expert
( ist etwas aufwändiger einzustellen, ermöglicht aber eine fehlerfreiere, zuverlässigere Erkennung, Belastung der Box ist aber auch etwas höher) (nur bei funktionierender jpg_Einstellung)
– Nutzen von externer Bewegungserkennung wenn diese eine Datei in /tmp/ erstellen kann
(Dateiname in den Einstellungen angeben) (auch für „pure-Video“-Kamera-Einstellung)
– Überwachung eines Verzeichnisses, Anzeige der eingestellten Kamera bei neuer Datei, sofern der Dateiname (ohne Endung!) den Namen einer Kamera entspricht wird diese angezeigt
– Alarm bei installiertem Fritz!Call für eingehende/Ziel -Nummer(n)
– Alarmausgabe (Bild oder Text) für mehrere Kameras bei Datei in /tmp, jedoch ohne speichern von Bildern
( ‚/tmp/al_cam1‘ -> al_ + Sektionsbezeichnung, also Datei /tmp/al_cam2 und /tmp/al_cam3 lösen Alarm für diese beiden Kameras aus)
– bei Alarm möglich -> Anzeige von Text, Minibild oder Pluginstart
– Alarmbild frei in Größe einstellbar, Position wie Symbol
– umfangreiche Einstell-Möglichleiten
– dauerhaft anzeigbares Minibild (wahlweise wechselnd über alle Kameras, Posistion und Größe einstellbar -Achtung: die Boxen können normalerweise im MiniBild keinen Stream anzeigen, deshalb nur für jpg-Anzeige!)
– registrierte Nutzer mit gültiger User-ID können mit der Teletext-Taste diverse internationale webcams aus einer Liste abrufen/anzeigen

– Verwendung mit Asterisk
in Asterisk ein bash-script verwenden, welches eine Datei in einem Netzwerk erstellt
das Netzwerk-Verzeichnis mit camoFS überwachen

– debug-Aufzeichnung , Alarme werden gespeichert
(aktivieren und /tmp/camoFSdebug.txt ansehen hilfreich beim Problemen oder Einstellen der Bewegungsüberwachung)

die HELP-Taste zeigt im Programm die Funktionen an, in den Einstellungen eine Erklärung…..
Anleitung im Detail als pdf
Hinweise zum Kamera-Kauf als pdf

einstellbar unter anderem:
– wieviele Bilder sollen vor und nach dem Alarm gesichert werden
– Empfindlichkeit (hier wird wohl jeder experimentieren müssen)
– Berücksichtigung von Helligkeitswerten für Alarm
– Anzeige Mini-Bild, des Live-Bildes oder einer Textmeldung auf dem Bildschirm bei Alarm
– Verzeichnis zum speichern der Alarm-Bilder
– Befehle zur Kamera senden (z.B. Pan&Tilt : ‚/cgi/admin/ptctrl.cgi?action=movedegree&Cmd=down&Degree=5‘)
– Symbol-Anzeige bei Überwachung
– automatisches löschen von Bildern wenn älter als x Tage
– setzen einer iobroker-Variable auf true bei Kamera-Alarm

Verwendung variabler Start-/Stopzeiten:
eine Datei ‚/etc/ConfFS/camoFS_time.txt‘ ist vorhanden
in den ersten beiden Zeilen stehen die Uhrzeiten (Format hh:mm -also 06:34)
Verwendung z.B. um Alarmanzeige nur zwischen Sonnenauf- und Untergang zu aktivieren

im eingestellten Speicher-Verzeichnis wird ein Unterverzeichnis ‘camoFS’ erstellt, für jedes Datum wird wiederum ein eigenes Unterverzeichnis angelegt
die Bilder werden mit Uhrzeit und weiteren Angaben gespeichert
bei installiertem PictureCenterFS kann direkt auf die Alarmbilder zugegriffen werden

Wer das Plugin nutzen mag, kann es ausreichend testen, danach sich entscheiden ob er den Betrag aufwenden möchte.

 

2. Oktober 2019 von shadowrider